nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
3749527

zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Sorrogate - Spinalonga
Eine weitere Band aus dem musikalisch fruchtbaren Franken, die sich dem klassischen Thrash verschrieben hat.
Hier allerdings mehr in Richtung Metal anstatt dem sonst üblichen Death. Seit sieben Jahren spielt die Band in fast der gleichen Besetzung (Roland Schäfer: Vocals, Bass - Daniel Loesch: Guitar - Oli Baumann: Drums). Florian Helbig (Guitar) ist seit Mitte 2005 mit dabei.
Diese Erfahrung und Routine hört man den Jungs sofort an.
Nach zwei EPs und einigen Sampler-Beiträgen haben die Schweinfurter nun diese professionelle, selbstproduzierte LP-CD am Start.
Die klingt dann auch ausgesprochen sauber und druckvoll. Der markante Gesang von Roland Schäfer liegt irgendwo zwischen Lemmy und Tom Araya - klar, singender Basser! Dabei sieht er Tom auch noch etwas ähnlich.
Die Songs brettern ganz ordentlich, ohne im Tempo allzu sehr zu variieren. Dafür gibt es aber auch keine peinliche Ballade.
Vom Aufbau her sind sie eher einfach und simpel strukturiert. Highlight ist da die Adaption von Bachs Air in "Rape me".
Dickes Minus gibt es für das AC/DC-Cover - nicht jeder kann aus 'nem Blues-Song einen Metal-Song basteln! Da fehlt halt noch ein Stück zu "Six Feet Under".
Und da liegt auch das Problem: Eine gute Band hat da in ihrem Genre einfach zu viel gute Konkurrenz, um weiter nach oben zu kommen! Und gute Plattendeals sind dünn gesät.
Nicht desto trotz werde ich mir die Jungs bei Gelegenheit live anschauen, unterstützen und dabei bestimmt meinen Spaß haben.
Die CD gibt's für 12,-Euro unter
www.sorrogate.de .

Note: 3

Toralf


Bewertung
Redaktion: (1)
3.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch