nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
18264327
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Shanghai Guns - Seven Shots - Review
Ob es nun unbedingt nötig ist, dem Teufel seine Seele zu überlassen, damit man ein sensationelles Album auf den Markt werfen kann, so wie in ihrem Infoblatt so lustig beschrieben, ist natürlich reine Spekulation.
Was man jedoch nicht von der Hand weisen kann ist, dass den Hard Rockern von „Shanghai Guns“ mit ihrer Debüt EP „Seven Shots“ ein richtig solides Scheibchen gelungen ist.
Auch die Vergleiche mit Acts wie „Mötley Crüe“, „Steel Panther“ und „Def Leppard“ sind nicht zu weit hergeholt, denn ihr 80ies inspirierter Sound weist durchaus Parallelen mit genannten Bands auf.

Unter den wachsamen Augen von Ex – „Roko“ Gitarrist „Marc Bugnard“ wurden in seinem Studio die neuen Stücke aufgenommen, von denen gleich mal der Opener „Long Way Hard Decision“ sehr positiv auffällt.
Ein erdiger Einstieg in „Seven Shots“ ist somit also vollends gelungen.
Auch „Memories“ macht eine mehr als gute Figur und punktet mit seiner coolen Melodielinie amtlich.
Ein weiterer Rocker mit Namen „As Long As I Rock“ schickt sich danach an, das Haupthaar noch etwas heftiger zu durchlüften, bevor mit It’s Time“ ein getragenes Stück zum Zug kommt.
Herrlich soft vorgetragen, überzeugt der Titel ein weiteres Mal und reiht sich somit sehr gut in die Liste vorangegangenem sehr guten Materials.
Auch beim darauffolgenden „Whinger“ gibt es nicht viel zu bemängeln und man fühlt sich erneut zurückversetzt in eine Zeit, in der Bands wie „Dokken“ und „Keel“ noch die Massen in Verzückung brachten.
Mit „Party Animal Dude (PAD)“, einem Kracher vor dem Herrn ziehen die Jungs die Geschwindigkeit wieder merklich an und gehen somit recht knackig in Richtung Ende des Albums welches mit „The Final Song“ nicht besser betitelt hätte werden können.
Zwar nicht mehr ganz so flott wie der vorige Song hat aber auch er seine Berechtigung, obwohl ich persönlich als schlechtesten Song ihres Debüts halten würde.
Was aber sicherlich nicht heißen soll, dass ich ihn nicht mag.
Nur finde ich die anderen Stücke einfach ein wenig anspruchsvoller.
Ihr merkt schon, auch hier passt der Ausdruck „Meckern auf hohem Niveau“ wieder vortrefflich.

Die Jungs von „Shanghai Guns“ haben mit diesem Erstlingswerk ein sehr gutes Album in die Plattenläden gewuchtet.
Für Freunde der guten alten 80ies Hard Rocks ist „Seven Shots“ sowieso wärmstens zu empfehlen, doch auch alle anderen Fans der gepflegten Abgeh Mucke dürfen hier gerne mal ein Ohr, oder auch beide riskieren.

Note: 2
 


Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (2)

1.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
Bitte Text eintragen