nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
22617646
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

RAGE - Spreading The Plague EP - Review

RAGE - Spreading The Plague EP

 

Kurz vor der großen Europatournee im Oktober/November 2022 kommt von Rage noch eine EP auf den Markt. Diese soll ein kleines Dankeschön für die Fans sein, die solange der Band die Treue gehalten haben und lange auf ein Livekonzert ihrer Band warten mussten und natürlich als Einstimmung auf die kommende Tour mit Brainstorm sein. Es befinden sich 6 Songs auf dieser EP. 3 neue Songs und 3 Bonustracks. Erscheinen wird sie am 30 September diesen Jahres, als Digi Pack CD und auch als LP-EP, 140 g, schwarzes Vinyl mit bedruckter Innentasche. Cover Artwork von Karim König, der u.a. bereits ‚The Devil Strikes Back‘ und ‚Seasons Of The Black‘ designt hat.

 

 Die drei neuen Songs stammen alle aus der Produktionsphase des aktuellen Albums ‚Resurrection Day‘ die sich auch textlich mit der Entwicklungsgeschichte der Menschheit beschäftigen und so auch auf Resurrection Day hätten stehen  können. Diese wurden aber von der Band bewusst zurück gehalten hat, um sie jetzt als besonderes Dankeschön den Fans zu präsentieren.
 
"To Live And To Die" ist Songs Nummer Eins und ist ein geiler Uptempo Song mit tollem Refrain. Klasse Gitarren, ein typischer Rage Kracher eben. Mit "Spreading The Plague" dem Titelsong geht es weiter. Dieser kommt etwas ruhiger und getragener daher. Geiler Gesang von Peavy trifft auf  noch geilere Gitarrenarbeit der 2 neuen Gitarrenhexer. Als letzter der drei neuen Song kommt mit "The King Has Lost His Crown" wieder ein Lied mit mächtig Dampf und typischer Rage Power.Der Song ist während der Songwriting-Jamsession mit allen vier Bandmitgliedern entstanden. Also RAGE pur. Auch möchte ich hier Vassilios Maniatopoulos mal loben, der mit seinen Drums den Songs den richtigen Kick gibt.

 

So, jetzt sind wir schon bei den Bonustracks gelandet. Den Anfang macht "A New Land" als Acoustic Version. Also mal was Anderes, für die ruhigeren Minuten und zu erholen der von den zuvor gehörten Krachern. Den zweiten Bonustrack werden bestimmt schon einige kennen. hierbe handelt es sich um "The Price Of War 2.0". Den die Band schon zur Vorstellung der beiden neuen Gitarristen veröffentlicht hat. Aber eben  nur digital und jetzt eben physisch auf diesem Tonträger. Den Abschluss macht ein Rage Klassiker live aus der ‚Balver Höhle‘ vom Juli 2020 und zwar "Straight To Hell". Ein erstes Live Dokument der neuen Rage Besetzung und eine Vorschau was man bei Rage live zu erwarten hat.

 

Fazit: Eine für mich lohnenswerte Anschaffung. Die neuen Tracks sind klasse und könnten auch auf ihrem letzten Album "Resurrection Day" stehen. Sie sind keinen Falls schlechter. Also keine B Ware, sondern richtige Rage Kracher. Auch die Bonustracks haben ihren charm und bieten für jeden was. Mal Acoustic, mal ordentlich Power und dann noch mal live. Wenn das mal keine Abwechslung ist. Danke RAGE!

 

01. To Live And To Die – 4:07
02. Spreading The Plague - 4:27
03. The King Has Lost His Crown - 4:29
04. A New Land (acoustic version) - 3:29
05. The Price Of War 2.0 - 4:07
06. Straight To Hell (live from the Cave) – 5:08


Note: 2




Bewertung
Redaktion: (1)
2.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
Bitte Text eintragen