nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
27814299
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Huinca - Sic Semper Tyrannis - Review
Ich gebe gerne zu, dass ich kein Kenner der spanischen Sprache bin, sie aber grad im Metalbereich als sehr interessante Abwechslung zu den meist in englischer Sprache dargebrachten Lyrics empfinde.
Wenn ich da an Bands wie „Tierra Santa“ und „Mago De Oz“ denke, deren Alben es mir durchaus angetan haben.
Die Band „Huinca“ aus Chile bedienen dieses Klientel auch, doch in diesem Falle reden wir nicht von traditionellem Metal, sondern von Thrash Metal.
Mit ihrem neuen Album „Sic Semper Tyrannis“ schicken sie sich an, einen Fuß in die Tür zur derben und harten Seite des Heavy Metals zu bekommen.

Vorab sei gesagt, dass es ihnen mit einigen Songs auch gelingen könnte, da doch Potential vorhanden ist.
Vorzugsweise im Mid-Tempo Bereich agierendes Material, dass hin und wieder mit lateinamerikanischen Folklore-Einflüssen glänzt und mit einer aggressiven Stimme von Sänger „Mauricio Contreras“ vorgetragen wird.
Leider schleichen sich jedoch manchmal auch ein paar etwas austauschbare Nuancen ein.
So ganz richtig mag der berühmt-berüchtigte Exoten Bonus hier nicht greifen.
Fehlt mir persönlich vereinzelt doch leider noch ein wenig mehr Vielfalt in der Musik von „Huinca“.
Was man aber neidlos zugestehen kann ist, dass die Songs, die in englischer Sprache gezockt wurden, durchweg zu gefallen wissen und mit einem fast schon charmanten Slang gebrüllt ordentlich aufhorchen lassen.
Auch wenn dem Material noch der letzte Schliff fehlen möge, so kann ich mir dem Interesse an der Band nicht verwehren.
Ich bin nämlich fest davon überzeugt, dass die Jungs auf dem richtigen Weg sind.

Also liebe Leser, falls ihr auf spanische Lyrics, eingebettet in ordentlichem Thrash Metal steht, solltet ihr euch „Sic Semper Tyrannis“ einfach mal zu Gemüte führen und euch selbst ein Urteil bilden.
Denn hörenswert sind „Huinca“ allemal, soviel ist mal sicher.
Und die paar wenigen Ausrutscher auf dem Album sind locker zu verschmerzen.
Deshalb sollten diejenigen, dessen Interesse nun geweckt wurde, es einfach mal antesten.

Note: 3 


Bewertung
Redaktion: (1)
3.00
Leser: (2)

3.50
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
Bitte Text eintragen