nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
17467940
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Attack - The Secret Place - Review
Ich muss leider zugeben, dass ich nicht viele Infos über diese Veröffentlichung der Band “Attack”, die für mich immer noch zu einer hochklassigen Bands der Vergangenheit gehört habe.
Fest steht jedoch, dass es sich hierbei um einen Re-Release des fantastischen letzten Albums der Band „The Secret Place“ aus dem Jahre 1995 handelt, welches mit 10 makellosen, bis hochkarätigen Songs, die auch heute noch amtlich zünden besticht.
Widerveröffentlichungen hinkt ja immer gerne mal der Ruf hinterher, sie würden nach dem schnellen Euro riechen und sicherlich ist da hier und da auch was dran, doch dies gilt in diesem Falle hier absolut nicht.

Denn ganz so ohne Probleme an die alten Alben der Band heranzukommen, ohne einen horrenden Preis dafür zu zahlen, ist es dann doch nicht und so kommt man wenigstens mal wieder in den Genuss dieses Meisterwerks.
Auf „The Secret Place“ finden sich nämlich ohne Ausnahme nur beste Stücke, die das Album auf ein wahrlich hohes Podest stellen.
Schon der Opener „Light In The Dark“ spricht eine deutliche Sprache und verspricht höchsten Hörgenuss.
Um weiteren Verlauf bekommt der Hörer weitere Beweise, sein Geld für die CD richtig angelegt zu haben.
Hierfür stehen solch klangvolle Tracks wie z.B. „Know“, „Walk Alone“, „Mortal Energy“, oder auch dem abschließenden „Heroes Die Young“, um nur mal ein paar zu nennen.
Wie gesagt finden sich auf diesem Werk absolut keine Lückenfüller und machen so den Einen oder anderen Hördurchgang mehr als nur zu einem angenehmen Erlebnis.
Und selbst das instrumentale „Tsoukata“ (das nach dem Drummer „Zacki Tsoukas“ benannt wurde) mit seinem fast 5 Minuten andauernden Drum-Solo erweist sich (für mich zumindest) als Volltreffer, obwohl ich ansonsten ja nicht so der große Fan von irgendwelchen Solis bin.

Für alle Traditionalisten ist ein Album wie „The Secret Place“ geradezu prädestiniert und vermag dem Hörer ein gute Zeit zu bescheren.
Soviel kann ich schon mal versprechen.
Ich für meinen Teil freue mich über diesen Re-Release und sollte mir doch gleich mal meine alten „Attack“ Alben aus dem Schrank holen, um sie einer genaueren Hörprobe zu unterziehen.
Das Album wurde auch als Vinyl veröffentlicht, enthält in dieser Version jedoch nur 9 Songs.
Mehr Informationen beim griechischen Laben Lighten the Underground lightentheunderground.blogspot.com/

Note: 1,5







Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch