nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
203361
Monats-Krampe

zeige: Galerie | Übersicht

Krampe des Monats
Immer wieder gibt es Individuen, die sich abseits der allgemein üblichen Normen bewegen. Besonders auffällige wollen wir hier vorstellen. Ob uns das jeden Monat gelingt wissen wir nicht.
Aber nichts desto trotz... seid belustigt...






April 2006 - Halb kopiert ist fast gewonnen
Mit einem bewundernswerten Selbstvertrauen, präsentieren die drei türkischen Jungs aus Germersheim dieses Stück aus der musikalischen Sahnetorte. Dabei stellte sich nun heraus, dass das Rezept dazu eigentlich von einem anderen Bäcker stammt.

Entstanden ist das Lied (in dieser Version) im Rahmen eines Rapschool-Projektes im Germersheimer Jugendzentrum Hufeisen. Die "Sons of Gastarbeita" (SOG - keine Homepage gefunden), multikulturelle Ruhrpott-Hiphop-Veteranen aus Witten mit politischem und pädagogischem Anspruch, wollten dort mit zehn Jugendlichen ein paar Songs aufnehmen.

Die mitgebrachten, vorgefertigten Instrumentals sagten Ismael, Selcuk und Fatih aber nicht zu und so schlugen sie vor, mit einem Track zu arbeiten, den sie aus dem Internet herunter geladen hatten. Als man sich darauf geeinigt hatte, wurde die Vorlage ein wenig rearrangiert, sonst wäre die "Projekt-Sahnetorte" ja auch ein wenig sehr mager ausgefallen. Der Text stammt teilweise von SOG, einige Passagen sind dem Liebeslied "Nur für dich" aus dem Musical "Unter Strom" entnommen worden.

Das Original stammt eigentlich aus der Spritztüte des 19-Jährigen Michael Manu (Es war leider keine homepage ausfindig zu machen.) aus Winipeg. Der Canadier schrieb Im Sommer 2005 seinen Hiphop-Song "Tell me wut u want" und stellte ihn ins Internet, wo er gegen eine Gebühr für kommerzielle Zwecke genutzt bzw. herunter geladen werden konnte. Es war still darum, bis Grup Tekkan sich daran versuchten - heraus gekommen ist - wie jeder hören kann - eine windschiefe Version, die schäger nicht sein kann. Um die Urheberrechte des Originals hatte man sich zu diesem Zeitpunkt noch keine Gedanken gemacht...

Als Jugendprojekt gestartet und als e-mail-Gag verschickt, startete "Sonnenlicht" jedoch voll durch und überrollte alle Beteiligten. Nun geistert der Song durch das ganze Internet und wurde tausende Male herunter geladen. Es gibt schon zahlreiche Parodien dazu und das Ganze ist sogar als Klingelton erhältlich. Jetzt steht die CD für jeden zugänglich in den Plattenläden. Niemand hätte sich träumen lassen, dass die türkischen Jugendlichen plötzlich über die Mattscheibe flimmern und auf der Straße von "Fans" erkannt werden. Der fragwürdige Erfolg kam über Nacht. Seit dem 15. März sind die drei sogar bei Superstar Recordings unter Vertrag.

Viele Hörer, unter ihnen auch viele Türkischstämmige, kommentieren das Corpus delicti jedoch kritisch. Viele bemängeln die schlechte Aussprache und die katastrophale Grammatik, vor allem aber den Gesang an sich. Denn auch ein Laie kann auf Anhieb hören, dass kaum ein Ton richtig getroffen wird. Es hagelt natürlich auch berechtigten Protest von anderen Bands. Diese haben laut eigener Einschätzung viel mehr drauf (was meiner Meinung nach nicht schwer ist) und bekommen keinen Plattenvertrag.
Andere Künstler wie Christian Bock (15) aus Schwetzingen verwendeten den Song zwar auch als Vorlage für eigene Tracks ("Wie Yin und Yang") aber nur ihm ist es auch zu verdanken, dass der "Schwindel" überhaupt bekannt wurde.

Der eigentliche Komponist Michael Manu bekam erst am 19. März einen Anruf der Plattenfirma von Superstar Recordings als der Vertrag mit Grup Tekkan schon längst unter Dach und Fach war. - Naja, besser spät als nie!
Angeblich blieb er aber wohl überraschend ruhig. über die Aufregung, die sein Song in Deutschland verbreitete, wusste er schon bescheid und so einigte er sich auch zügig mit dem Label. Er gab sich trotz dem "Klau" friedlich: "Ich bin zufrieden, wenn jeder etwas zu essen bekommt.Im Gegensatz dazu sind die Verhandlungen zwischen Sons of Gastarbeita und Superstar Recordings noch nicht abgeschlossen.

Was die drei 17- bis 18-jährigen Interpreten angeht, so zeigen sie sich unerschütterlich selbstbewusst und zuversichtlich. Sie wollen weitermachen! Sind demnächst gar wieder im Studio um neue Songs aufzunehmen. Texte dazu existieren schon - diesmal angeblich selbst geschrieben. Und die Melodien werden dann hoffentlich auch Eigenkompositionen sein. Bleibt noch abzuwarten, ob man sich eine kompetente Verstärkung am Mikrofon holt und vielleicht nur die Backvocals zum Besten gibt. Eine überlegung wäre es wert.

Ohne dass ich diesen jungen Menschen zu Nahe treten will: Aber ich denke, dass sie nach diesem Hype wieder in der ewigen Versenkung verschwinden werden. Die stimmlichen Qualitäten sind bescheiden und vermutlich sind sie auch in den kompositorischen Bereichen keine überflieger. Es sind die türkischen "Don Quichottes" von Deutschland. Ritter von trauriger Gestalt, die Großes sehen wo nichts ist und die um des Geldes Willen gepusht werden, wobei sie höchst wahrscheinlich wieder fallen gelassen werden, sobald sich wieder ein anderer Mainstream ankündigt.

Ein wenig Mitleid habe ich deswegen schon mit Ihnen. Es sind nette Jungs, die statt Radios klauen und Lehrer verhauen, einfach mal versucht haben die Zeit mit etwas sinnvollerem zu verbringen. Ich hoffe daher, dass sie zu gegebener Zeit nicht den Boden unter den Füßen verlieren. Bis dahin haben sie hoffentlich noch genau so viel Spaß wie wir, wenn "Sonnenlischt" wieder und wieder und wieder (...) aus den Boxen schräbbelt.

(Quelle: Homepage Grup Tekkan, Spiegel Online )

Seite 1 - Bericht
Seite 2 - Text
--------------------------------------------------

Wer jetzt immer noch nicht weiß, worum es hier eigentlich geht, der sei auf die Homepage (www.myblog.de/grup.tekkan) des Dreiergespanns mit samt dem Video verwiesen. Da könnt ihr das "Unglück" selbst betrachten...

Witzig, niedlich, unbeholfen, zum Haare raufen, originell, blödsinnig, schlecht, - was sagt ihr dazu? Kritik ist erlaubt - alle fremdenfeindlichen Kommentare haben hier nichts zu suchen!



Seite wählen:
| 1 | 2 || nächste->>




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch


Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
Bitte Text eintragen