nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
17435679
Reviews


zeige: Galerie | Übersicht

 Filter => |
|  an  | aus |
Alle A B C D E F G H I J K L M N O P Q R
S T U V W X Y Z 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Accept - Blood Of The Nations - Review
Hier ist sie nun also!

Die zweite Veröffentlichung ohne Udo Dirkschneider in der Geschichte der Solinger.
Als 1989 bei der "Eat The Heat" noch "David Reece" sein gesangliches Können unter Beweis stellte, entfaltet heuer "Mark Tornillo", der ja bekanntermaßen mal bei der Band "TT Quick" in Lohn und Brot stand, seine Stimme und schlägt sich mehr als beachtlich.

Was vor geraumer Zeit ziemlich unglücklich mit zwei Soundschnipsel, die im Internet auftauchten, genauer gesagt von "Balls To The Wall" und "Flash Rockin' Man", bei denen man den guten "Mark" in nicht besonders guter Verfassung (wohl krankheitsbedingt) erleben mußte, endet nun im genauen Gegenteil, denn "Blood Of The Nations" kickt gewaltig!

Mit "Beat The Bastards" wird losgelegt und gleich gezeigt, wo der Hammer hängt.
In bester Accept Manier geht der Song schon nach dem ersten Hören ins Ohr und bleibt dort auch fest verwurzelt und gesellt sich zum zweiten Track "Teutonic Terror", sowie auch dem darauffolgendem "The Abyss", die ja beide schon im Vorfeld als Appetithäppchen auf den Markt geschmissen wurden und von denen sich die Metalgemeinde ja bereits ein ordentliches Bild machen konnten.

Schon kommen die nächsten zwei Hämmer auf dem Silberling.
Mit dem Titelsong "Blood Of The Nations" und "Shades Of Death" kann man dann auch den letzten Unentschlossen überzeugen. Hier wird Originalität wahrlich groß geschrieben, was sich auch bei "Kill The Pain", "Rollin' Thunder" und "Pandemic" nicht ändert.
Nächster Highlight in dieser Ansammlung von Hits ist der Track "New World Coming", der mich verdammt an alte Zeiten und Songs der Marke "Princess Of The Dawn" erinnert, daß es eine wahre Freude ist.
Mit "No Shelter" und "Bucket Full Of Hate", die beide mehr als ordentlich aus den Speakern rumpeln, wird das fulminante Ende eingeläutet und zurück bleibt die Erkenntnis, daß man es hier mit einem (jetzt schon) Klassiker zutun hat somit kann es eigentlich nur eine logische Entscheidung geben!

Finger auf die Play Taste und noch einmal das Ganze bitte!!!

Note: 1,5


Bewertung
Redaktion: (1)
1.50
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch