nach oben
Mättler No.
Drop-Nav
798686
Festival-Berichte

zeige: Galerie | Übersicht


10 Jahre SUMMER-BREEZE

SummerBreeze2007


Mittwoch 15.08.2007 , 15.00 Uhr rein ins Wohnmobil und auf nach Dinkelsbühl .
Wir sind guter Dinge los gefahren , mit der Hoffnung auf super Wetter . Nach nur 2 Stunden Fahrzeit waren wir gegen 17.00 Uhr auf dem Festivalgelände.Schnell noch die VIP Pässe geholt und das Wohnmobil verankert und los ging's:

Es lief gerade der Bandcontest der Bands, die sich für den Vorentscheid qualifizieren konnten.
Es wurde eigens dafür ein Partyzelt aufgebaut. Der Sieger dieses Wettbewerbs durfte das Summer-Breeze auf der Pain-Stage eröffnen.
Unblest, Karma Connect, Breschdleng, Might of Lilith, Last one dying, und Stitch waren die Bands um die es ging, in diesem Vorentscheid.

Summer Breeze 2007 Die Freude war Riesig da meine Freunde von der Band "Stitch" aus Ravensburg gewannen. Und somit am nächsten Tag eröffnen durften.
Donnerstag: "Stitch" eröffneten und sie spielten wie wenn es um Leben und Tod gehen würde .Sie gaben alles ! und die ca. 500 Leute dankten es ihnen mit lauten Zurufen. Kaum auf der großen Bühne zuhause eröffnete Sänger "Moe" den ersten "Circle Pit
Summer Breeze 2007 Danach ging es weiter mit "Swallow the sun", "Fear my Thoughts" und "Immolation".

Bei "Lacrimas Profundere" füllte sich so langsam die Bühne. Die mit ihrem Gothic-Rock einige in ihren Bann zogen und eine super Show hinlegten. Soundtechnisch gab es von Anfang an nichts zu meckern.


"After Forever" spielten brachial und gaben alles.

"Krypteria" wurden super aufgenommen vom Publikum und wurden gefeiert.
Das Publikum war sowieso ein Leckerbissen, sie feierten ihre Bands total ab und die Stimmung wurde von Stunde zu Stunde besser.

Summer Breeze 2007
Als mit "RAGE" eine der dienstältesten Bands die Bühne betrat, gab es kein halten mehr.

Für mich, die Sensation des Tages!

Sie spielten ihre Hits "Higher than the sky" und "Black in Mind".

Als Schlussong kam "Straight to hell" und der Bann war gebrochen. Sensationelles Gitarrenspiel gepaart mit Peavy Wagners Stimme machten diesen Auftritt unvergesslich.



"the Black Dahlia Murder" brachten ihren Sound unters Volk.
Gefolgt von der Metal Queen "DORO". Im Schlepptau Super-Gitarrero "Chris Caffery", der die Metal-Queen bei dieser Tour unterstützt und sein Können nicht nur einmal aufblitzen lies. Songs wie "Für Immer" und "All we are" sind einfach Klassiker und wurden frenetisch abgefeiert.

"Suffocation" meine Güte, was gab es hier aufs Fressbrett: ultrahart und Gnadenlos. Die härteste Combo des Abends.
Die Superband "Nevermore" machte alles richtig. Tolle Songs und eine klasse Band, die immer voll da war.
Anmerkung Harry: Franky, wer war voll? :zwinker:

Der wohl am meisten erwartete Auftritt war der von "Amon Amarth". Komplett mit Wikingergefolge am Start. Draußen auf dem Campingplatz war sogar ein kleines Wikingerdorf aufgebaut. Bei dem die Leute eingeladen wurden sich mal richtig durchklopfen zu lassen.
Der Auftritt der Wikinger von "Amon Amarth" stellte natürlich showmässig alles in den Schatten, inklusive Wikingerschiff auf der Bühne, es fehlte nur noch der olle Odin.

Den Abschluss des ersten Tages markierte "Dornenreich" mit einer guten Show.





Seite wählen:
| 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 || nächste->>




Bewertung
Redaktion: (0)
0.00
Leser: (0)

0.00
  
Deine Wertung:  
| 1=Klassiker | 2=Top-Album | 3=Absolut hörenswert |
| 4=Hörenswert | 5=Da fehlt noch was | 6=Mies |


Neuere / Ältere Beiträge



Siehe auch



Kommentare

by Hellfire am 25.05.2005 - 14:04
:bang:
yeah, Hellfire-Franky. Guter Bericht. Liest sich gut. Man merkt auch wer deine Favorites sind und wer nicht :fg:
Im Grossen und Ganzen ein guter Bericht fpür alle die einen Vorgeschmack auf das Festival brauchen.
Greetz Hellfire

by Ozzy_Fan am 01.09.2007 - 16:20
:bang: ich sage nur geiles Line-Up.der bericht is echt gut und ich wäre wirklich gerne da gewesen vorallen wegen InExtremo und Soulfly,habe schon beide bands gesehen und war total begeistert was die für eine show abziehen.Gruß Ozzy_Fan